04_EVfK_Weber_0414.pdf

Die Zähne und ihre Zuordnung zu den Fünf Elementen, Meridianen und Emotionen
Autor: Ingeborg L. Weber MSc

Autorin: Ingeborg L. Weber MSc

Kinesiologische Korrekturen mit den Trigger-Points (Teil 2)

Kein anderes Organ ist im Wandel des Lebens so vielen Veränderungen unterworfen wie die Zähne. Ihre Bedeutung für den gesamten Organismus wird oft unterschätzt. Wenn therapeutische Möglichkeiten bei den verschiedenen Erkrankungen in der Praxis nicht richtig greifen, liegt das oft daran, dass der Mensch in seinen Regulationsmechanismen blockiert ist. Ursache können z. B. Zahnherde sein. In der Kinesiologie wurden die klassischen chinesischen Emotionen der Fünf-Elemente-Lehre noch erweitert und neue Erkenntnisse hinzugewonnen. So ist die Arbeitmit den Fünf Elementen, ihren Emotionen und den Trigger- Points eine Grundlagentechnik der Kinesiologie. Auch die Zähne und ihre Emotionen können diesen fünf Elementen zugeordnet werden. Funktionskreislokalisieren ist eine Grundlagentechnik in der Kinesiologie, die mit einem funktionierenden Indikatormuskel sondiert wird und anzeigt, ob ein strukturelles oder ein emotionales Problem die Ursache für das Zahnproblem ist.

Das Element Feuer

Im Lebensrhythmus, -reigen oder -kreis können wir dem Feuerelement die Kindheit zuordnen. Niemand kann sich so freuen wie ein kleines Kind. Es hüpft vor Freude in die Höhe, und es kann sich darüber ausgelassen freuen, wenn es wieder etwas Neues gelernt hat. Es ist eine Kunst, diese Freude am Lernen zu erhalten und nicht zu unterdrücken mit den Worten: „Lass das, sitz still, sei ruhig, frag mich nachher!“ Den Entwicklungswillen und den Erkundungsdrang zu fördern und zu unterstützen, ist eine wichtige Aufgabe. Die Leitemotionen sind Liebe und Freude.

Herz

Der Herz-Meridian beginnt unterhalb der Achselfalte zwischen der dritten und der vierten Rippe und läuft an der Innenseite des Ober- und Unterarms über das Handgelenk bis zumNagelfalz an der Innenseite des kleinen Fingers. Es ist wichtig, ihn immer in Fließrichtung zu streichen, um ihn nicht zu schwächen.

Der Punkt genau zwischen kleinem Finger und Ringfinger ist Herz 8. Der Triggerpunkt Herz 8 liegt in der Handinnenfläche, wo der kleine Finger bei Faustschluss berührt. Fall: Ein 75-jähriger Patient kam in die Praxis, da die Schulmedizin trotz aller Maßnahmen seine Herzbeschwerden nicht bessern konnte. Als erste Maßnahme zeigte ich ihm die Triggerpunkte. Während der Massage erzählte er, dass seine Frau vor zwei Jahren gestorben war. Kurz darauf hatten seine Herzbeschwerden begonnen. „Die Liebe und Fürsorge meiner Frau fehlen mir. Das sage ich aber nur Ihnen.“ Ich gab ihm den Ratschlag, sich etwas zu suchen, das sein Herz erfreut. Dies sollte er bewusst wahrnehmen. Durch zusätzliches tägliches mehrmaliges Massieren und das Bearbeiten der Grundproblematik besserten sich sehr bald seine Herzbeschwerden.

Dünndarm

Der Dünndarm-Meridian kommt vom äußeren Nagelfalz des kleinen Fingers hoch, verläuft über die Außenseite des Unter- und Oberarms über Schulter, Nacken, Hals und Wange und endet vor dem Ohr auf dem Kieferköpfchen. Der Dünndarm 19, der letzte Punkt, ist wichtig für die kinesiologische Arbeit in Zusammenhang mit Allergien. Der Triggerpunkt Dünndarm 11 liegt genau auf der Mitte des Schulterblattes (Scapula) und ist schlecht erreichbar. Massieren Sie das Areal auf den Schulterblättern. Fall: Eine junge Frau mit Colitis ulcerosa sagte: „Viel mehr als mein Darm quält mich die Zentnerlast auf meinen Schultern, was sich nach unten auf die Schulterblätter ausdehnt. Ichmachemir solche Sorgen ummeinen Bruder, der Drogen nimmt. Das belastet auch meine Eltern. Sie müssen für ihn sorgen, da er arbeitslos ist.“ Gleichzeitig lag eine Amalgambelastung vor, wegen der wir eine umfangreiche Ausleitung nach kinesiologischer Testung vornahmen. Außerdem arbeiteten wir an der Sorge um den Bruder. Sie erkannte, dass nicht sie die Verantwortung für ihn trug – ebenso wenig wie ihre Eltern. Sie massierte mehrere Male am Tag die Trigger-Points und fandwieder zu ihrer eigenenMitte zurück. Eine Nachuntersuchung in der Klinik ergab, dass die Colitis ulcerosa verschwunden war.

Kreislauf-Sexus

Der Kreislauf-Sexus-Meridian gehört zum Feuerelement und zu der Emotion Hysterie. Der Meridian beginnt im vierten Rippenzwischenraum (ICR) seitlich der Brustwarze (Mamille), läuft hoch zur Achselhöhle (Axilla) und nach unten über die Innenseite von Oberarmund Unterarmüber das Handgelenk zum daumenseitigen Nagelfalz des Mittelfingers. Auf diesem Meridian massieren Sie sich den Triggerpunkt Kreislauf 3, genau auf der Mitte der Ellenbogenbeuge.

Fall: Ein Patient kammit wechselndemBlutdruck, der sich medikamentös nicht einstellen ließ. Im Laufe des Gesprächs fragte ich, ob es etwas gibt, über das er sich aufregt. Ihm fiel nichts ein. Der Muskeltest ergab, dass es eine Ursache gab. Beim weiteren Testen stellte sich heraus, dass es sein Vorgesetzter war. Bei der Nennung des Namens brach es aus ihm heraus: „Ja, ich hasse ihn! Er schikaniert mich. Nichts mache ich ihm recht! Er sucht immer nach den Peanuts und macht eine Affäre daraus. Wenn er in meine Nähe kommt, merke ich, wie mein Blutdruck steigt.“ Ich zeigte ihm die Punkte, die er ab sofort vorsorglich rubbeln konnte. Bei der täglichen Arbeit berührte und massierte er diese Punkte immer dann, wenn sich der Chef näherte, und er konnte von Mal zu Mal besser die Ruhe bewahren. Gleichzeitig bearbeiteten wir mit der emotionalen Kinesiologie das Thema. So stellte sich mit der Zeit ein normaler Blutdruck ein.

Dreifach Erwärmer

Der Dreifach-Erwärmer-Meridian bezieht sich auf die endokrinen Drüsen (Schilddrüse, Nebenschilddrüse, Nebennieren, Hypophyse und Epiphyse), die für die Körpertemperatur zuständig sind und auch für die Emotionen Schwere. Er beginnt an der äußeren Nagelfalz des Ringfingers und verläuft über den Handrücken, über die Rückseite des Unter- und Oberarms zur Schulter, über die seitliche Halspartie, vollzieht eine Schleife ums Ohr und endet am äußeren Rand der Augenbraue.

Eine Massage des Triggerpunktes 3E15 auf der Mitte der Schulter bringt Erleichterung. Das ist eine Stelle, an der es bei vielen Menschen zieht und drückt, weil sich hier viele Verspannungen manifestieren. Fall: Ein Patient kam mit dem Problem, dass bei ihm immer wieder sogenannte „Flushs“ auftraten, Bei näherer Betrachtung stellte sich heraus, dass diese blitzartigen Wärmeattacken mit Erröten des Kopfes und Halses dann auftraten, wenn er Aufgaben zugeteilt bekam oder Antworten geben sollte. Das erzeugte in ihm Stress. Als erste Hilfemaßnahme massierte er die Trigger-Points 3E15 auf der Schulter. Zunehmend wurde er sicherer, wenn Anforderungen an ihn gestellt wurden. Eine Bach-Blüte zusätzlich ließ das Problem verschwinden.

Das Element Erde

Die Organe, die dem Erdelement zugeordnet werden, sind Magen, Milz und Bauchspeicheldrüse. Dem Erdelement entspricht der Pubertierende, der sich nicht so recht entscheiden kann. Er legt sich nicht fest, ruht nicht in sich, kann vor Mitleid zerfließen. Einmal fällt er in die kindliche Phase zurück, dann wieder will er erwachsen sein, übernimmt aber keine Verantwortung. Die Leitemotionen sind Unzufriedenheit und Enttäuschung.

Magen

Der Magen-Meridian beginnt in der Mitte am unteren knöchernen Rand der Augenhöhle, zieht zum Mundwinkel und wieder hoch zur Stirn und wieder nach unten über das Auge, die Wange neben dem Mund über den Hals, das Schlüsselbein über den Brustkorb zum Rippenbogen nach innen, zwei Zentimeter neben der Körpermitte zum Symphysenrand nach außen auf der Mitte der Vorderseite des Ober- und Unterschenkels über das Fußgelenk zum äußeren Nagelfalz der zweiten Zehe.

Auf diesem Verlauf wird der Triggerpunkt Magen 30 berührt, der zwei Zentimeter neben der Mittellinie auf dem oberen Rand der Symphyse liegt. Das ist genau auf der Mitte der Leistenbeuge. Fall: Ein Patient kam mit Kniebeschwerden. Manche Kniebeschwerden sind nichts anderes als ein Energiestau auf dem Magenmeridian. Ich zeigte ihm als Erste-Hilfe-Maßnahme die Trigger-Points und er hielt beidseits die Punkte. Plötzlich fing er an zu erzählen: Seine Firma hatte einen Berater von außen eingestellt, um die Firma umzustrukturieren und zu sanieren. Es stand bereits fest, dass viele Leute entlassen wurden, und er fürchtete um seinen Arbeitsplatz. Wir balancierten dann das Problem der Zukunftsangst. Durch seine unterstützende Arbeit an den Punkten verschwanden allmählich die Beschwerden.

Milz-Pankreas

Der Milz-Pankreas-Meridian beginnt am ersten Zeh amersten Nagelfalz, zieht an der Innenseite des Unter- und Oberschenkels über die Leistenbeuge hoch bis zur Achselfalte (Axilla) und auf der Seite des Brustkorbs (Thorax) nach unten und endet in Höhe 6 ICR des Zwischenrippenraumes. Der Triggerpunkt Milz-Pankreas 10 liegt zwei Querfinger oberhalb der Patella auf der Innenseite des Oberschenkels. Rechts und links gleichzeitig massieren.

Fall: Nach einer Zahnextraktion des 6. Backenzahnes oben links (die 6er sind die ersten bleibenden Zähne) kam eine Patientin mit Kniebeschwerden. Auf Befragen grenzte sie die schmerzenden Zonen ein auf die Stelle oberhalb des Kniegelenks an der Innenseite. Das ist die Zone der Triggerpunkte MP 10. Ich stellte den Organbezug her und sagte, dass die Leitemotion Mitleid sei. Da fing sie bitterlich an zu weinen und sagte, dass ihre Tochter zu einem unmöglichen Freund gezogen sei und die Schule abgebrochen habe. Sie jobbe jetzt in dem Supermarkt, in dem sie immer einkaufen gehe. Die Tochter sitze an der Kasse und tue so, als ob sie eine Fremde sei. Meine Patientin sah, dass es ihrer Tochter schlecht ging und hatte Mitleid mit ihr, konnte es aber nicht ändern.

Das Element Metall

Dem Metallelement sind Lunge und Dickdarm zugeordnet. Im Lebenskreis ist das die Zeit des Erwachsenseins. Die Leitemotionen sind Intoleranz, Kummer und Schuld. Menschen, die immer wieder intensiv diese Emotionen zum Ausdruck bringen, haben in der Regel massive körperliche Beschwerden.

Lunge

Der Lungen-Meridian beginnt auf der Vorderseite in Höhe des zweiten Zwischenrippenraumes (2. ICR) und zieht über die äußere Innenseite des Ober- und Unterarms zum äußeren Nagelfalz des Daumens. Der Triggerpunkt Lunge 10 liegt auf der Mitte des Daumenballens.

Fall: Nach einer Extraktion des 6ers rechts unten (Backenzahn) geriet der Patient in eine emotionale Krise. Er litt insbesondere an der Intoleranz und den Vorurteilen seines Umfeldes, das nicht damit umgehen konnte, dass er seinen Beruf als Töpfer und Keramikmeister aufgegeben hatte, um in seiner Familie die Rolle des Hausmannes zu übernehmen. Nach der Aktivierung des Triggerpunktes Lu 10 verstärkte sich in ihm der Wunsch, seinem Bedürfnis zum Töpfern wieder nachzugehen. Im Einverständnis mit seiner Familie war er danach nicht mehr nur Hausmann. Sein Selbstwertgefühl war gestärkt und er konnte nach außen wieder selbstbewusst auftreten.

Dickdarm

Der Dickdarm-Meridian beginnt am ersten Nagelfalz des Zeigefingers und zieht über die Außenseite des Zeigefingers über den Handrücken, Unter- und Oberarm über die Schulter, die seitliche Halspartie über die Wange und endet am äußeren Rand in der Nasenfalte.

Tägliche Massage des Triggerpunktes Dickdarm 16 führt zu einer Stärkung. Er liegt in der Vertiefung zwischen Schlüsselbein (Clavicula) und Schulterblatt (Spina Scapulae) auf Schulterhöhe.

Fall: Ein Patient mit Morbus Crohn sagte beim Aufnahmegespräch auffallend häufig die Worte Schuld, schuldig und Schuld haben. Bei der kinesiologischen Testung ergibt sich, dass oben links vier bis fünf Zahnherde sind. Diese Zähne haben einen odontogenen Zahnbezug zu Lunge/Dickdarm – dem Metallelement. Die Zahnherde wurden von einem ganzheitlich arbeitenden Zahnarzt mit Hilfe von Elektroakupunktur bestätigt. Nach Extraktion und Ernährungsumstellung ging es dem Patienten schon viel besser. In der nächsten Sitzung zeigten die Fingermodi eine emotionale Belastung an. Es stellte sich heraus, dass es einen Konflikt mit der Mutter gab, dessen Ursache kinesiologisch gelöst wurde. Der Patient fuhr zu seiner Mutter und versöhnte sich mit ihr. Dies löste eine weitere Verbesserung seines Zustandes aus.

Das Element Wasser

Dem Wasserelement sind die Organe Blase und Niere zugeordnet. Das zugehörige Lebensalter ist die letzte Lebensphase. Die Leitemotionen sind Angst und Panik.

Blase

Der Blasen-Meridian ist einer der längsten Meridiane. Er beginnt am inneren Winkel der Augenbraue über die Stirn und zieht seitlich über den Kopf zum Nacken. Dort teilt er sich in einen inneren (zwei Querfinger) und einen äußeren Ast (drei Querfinger), die neben der Wirbelsäule nach unten verlaufen. Oberhalb der Kniekehle treffen sie sich wieder und laufen als ein Ast weiter, über die Rückseite derWade hinter den Knöchel bis zur kleinen Zehe amäußeren Nagelfalz. Im Nacken, in Höhe des Dornfortsatzes des zweiten Halswirbels liegt der Triggerpunkt Blase 10.

Fall: Viele Menschen werden imAlter inkontinent, d. h., sie können den Urin nichtmehr halten, leiden an unwillkürlichemHarnträufeln bzw. an plötzlichemHarndrang, demsie sofort nachgeben müssen. Oft hat das zur Folge, dass sich die betroffenen Menschen nicht mehr aus dem Haus trauen. Häufiges Massieren von Blase 10 führt in vielen Fällen zu einer Verbesserung.

Niere

Der Nieren-Meridian beginnt unter dem Fuß am Fußballen der großen Zehe, kommt an der Innenseite des Fußknöchels hoch, vollführt neben ihm eine Schleife und verläuft an der Innenseite des Unter- und Oberschenkels über die Leistenbeuge parallel zur Körpermittellinie und endet unter dem Schlüsselbein rechts und links neben dem Brustbein in dem ersten Grübchen. Der Nieren- Punkt hat auch einen Bezug zu den Augen; er macht müde Augen wieder munter. Der Triggerpunkt Niere 5 liegt zwischen der Achillessehne und dem inneren Knöchel. Des Menschen Seele gleicht dem Wasser. Vom Himmel kommt es, zum Himmel steigt es, Und wieder nieder Zur Erde muss es. Ewig wechselnd. (Johann Wolfgang von Goethe, Gesang der Geister über den Wassern) Am Beispiel des Schöpfungszyklus mit den Fünf Elementen erkläre ich den Patienten, dass nichts auf der Welt verloren geht, sondern dass ein Zustand in einem wiederkehrenden Zyklus in einen anderen Zustand übergeht. So wird ihnen die Angst vor dem Tod etwas genommen. Menschen, die an Reinkarnation glauben, fühlen sich durch dieses Gespräch über den Schöpfungszyklus gestärkt.

Die energetische Ebene: Neuro-emotionale Trigger-Points

In der Kinesiologie haben wir nicht nur die Möglichkeit, emotional zu arbeiten, sondern wir können auf der energetischen Ebene auch ganz bestimmte Trigger-Points halten. So manche Schlaflosigkeit ist zum Beispiel die Folge eines Problems von Leber und Galle. Bei älteren Menschen ist es häufig so, dass sie ein sehr niedriges Energieniveau haben und daher die einzelnen Meridiane, wenn der eine in den anderenMeridian überfließt, sehr deutlich spüren und dadurch aufwachen. „Ich werde alle zwei Stunden wach und kann dann nicht mehr einschlafen!“, wird oft beklagt. Aber man schläft ja wieder ein, weil man sonst nicht wieder aufwachen könnte. Wenn die Reihenfolge in dem abgebildeten Kreislauf durchlaufen wird, ist das eine Stärkung für all die Dinge, die noch kommen.

Für viele Patienten ist der Zusammenhang, der zwischen Zahnproblemen und bestimmten Organen hergestellt werden kann, völlig neu.

Dass die Organe wiederum einen Bezug zu Emotionen haben, ist schon plausibler und im Rahmen vieler Redewendungen wie z. B. „mir ist eine Laus über die Leber gelaufen“ bekannt. Die Wechselbeziehungen zwischen Zähnen, Organen und Symptomen machen oft deutlich, dass die bisherigen Therapien keine oder nur geringe Besserung zeigen. Die Berührung und Massage aller neuronalen Trigger-Points bedeutet, sich selbst sozusagen Erste Hilfe zu leisten. In meiner Praxis kommt es manchmal vor, dass durch die Anwendung dieser einfachen und schnell auszuführenden Korrektur etwas erlebt und erreicht wird, was niemand für möglich gehalten hätte. Staunend steht man da und bekommt manchmal sogar eine Gänsehaut.

Literaturhinweis

1. Thie, John F.: Gesund durch Berühren. Touch for Health, Irisiana Verlag, 2006.


Zur Autorin: Ingeborg L. Weber, MSc

MSc (Health Sciences und Child Development) und Diplom-Gerontologin. Koordinatorin für den Forschungsschwerpunkt Kinesiologie am Interuniversitären Kolleg für Gesundheit und Entwicklung Graz / Schloss Seggau. Gründung und Leitung der Internationalen Kinesiologie Akademie in Frankfurt. Seit 1993 als Heilpraktikerin in eigener Praxis tätig. Gründung und 1. Vorsitzende Europäischer Verband für Kinesiologie e.V., Mitglied im wissenschaftlichen Beirat des Deutschen Naturheilbundes e.V. (DNB e.V.), Gründungsmitglied und Mitglied im Beirat der Association of Natural Medicine in Europe (ANME e.V.), Gründungsmitglied und Mitglied im Beirat der Freien Gesundheitsberufe, Dachverband für freie beratende und Gesundheit fördernde Berufe e.V. Kooperationspartnerin des Steinbeis-Transfer-Instituts Körperbezogene Therapien der Steinbeis-Hochschule Berlin GmbH.

Kontakt: Internationale Kinesiologie Akademie, Cunostr. 50-52, D-60388 Frankfurt-Bergen, Tel.: 06109 / 723941, Fax: 06109 / 723942, info@kinesiologie-akademie.de, www.kinesiologie-akademie.de